Digitales Fachmagazin für Photovoltaik und erneuerbare Energien

27.04.2017

Rekordnachfrage beim 10.000-Häuser Programm, erste Budgets bereits erschöpft

2.500 Förderanträge in nur zwei Wochen, Programmteil EnergieSystemHaus wegen hoher Nachfrage bereits geschlossen.

Programmteil EnergieSystemHaus wegen hoher Nachfrage bereits geschlossen ©SOLAR-professionell

Das 10.000-Häuser Programm kann einen neuen Rekord vermelden. Allein in den vergangenen zwei Wochen wurden 1.300 Förderanträge für den Bau oder die Sanierung zum EnergieSystemHaus gestellt.
Für das Jahr 2017 ist mit dem jüngsten Run auf den Programmteil EnergieSystemHaus das verfügbare Programmvolumen bereits heute ausgeschöpft, so dass dieser Programmteil geschlossen wird.
 
Auch der Programmteil HeizungstauschPlus wird intensiv nachgefragt. Die Bewilligungsstellen konnten bereits mehr als 1.200 Förderanträge verzeichnen. 2017 fördert das Bayerische Wirtschaftsministerium im Programmteil HeizungstauschPlus insgesamt 5.000 Maßnahmen.
 
In den vergangenen zwei Wochen wurden Fördermittel in Höhe von ca. zehn Millionen Euro im Programmteil EnergieSystemHaus sowie 900.000 Euro im Programmteil HeizungstauschPlus angefragt.
 
Auch die Nachfrage nach Energieberatung in Bayern hat erheblich zugenommen und die heimische Industrie reagiere mit innovativen Produkten, um die Anforderungen an die Förderfähigkeit zu erfüllen.
 
Der Programmteil EnergieSystemHaus zielt auf grundlegende Sanierungen oder energieeffiziente Neubauten. Mit dem Neustart des Programms am 12. April traten einige Änderungen in Kraft. Die Altbausanierung wurde dabei stärker in den Fokus gerückt, da hier das größte Energieeinsparpotenzial liegt.
 
Erst Anfang 2018 können erneut Anträge im Programmteil EnergieSystemHaus gestellt werden.