Digitales Fachmagazin für Photovoltaik und erneuerbare Energien

06.03.2017

Photovoltaikmodule mit individuellem Design

Sistine Solar schafft benutzerdefinierte Oberflächen für Photovoltaikmodule, die sich der Umgebung anpassen. Damit sollen PV-Module optisch nicht mehr auffallen, was wiederum die Akzeptanz erhöhen soll - zumindest in den USA.

Mit Dachziegelmuster bedruckte Photovoltaikmodule

Das US-amerikanische Unternehmen Sistine Solar will Hausbesitzer mit "versteckter" Photovoltaik für die dezentrale Energieversorgung mit Solarstrom gewinnen. Hier ein Prototyp mit Photovoltaikmodulen, bedruckt mit der Textur des Daches © Sistine Solar

Vergleich der Gebäudeoptik mit tratitioneller Photovoltaik und mit Module von Sistine Solar © Sistine Solar

Photovoltaik und Ästhetik ist so eine Sache, nicht jeder mag die blauen Platten mit silbernem Rand auf rotem Ziegeldach. Im Auusendienst gibt es immer wieder Fälle, bei denen die Gattin eines PV-begeisterten Ehemannes Bedenken, oder sogar ihr vehementes Veto gegen eine Dachbeplankung mit Photovoltaik einlegt, weil es ihr einfach nicht gefällt, Klimaschutz hin oder her.

Mir ist das im Vertrieb immer mal wieder passiert, zum Glück nicht zu oft, aber die Macht der Frau war in allen Fällen erstaunlich groß. Damals gab es die Alternative rahmenlose Dünnschichtmodule anzubieten und so das Dach mit einer homogenen, glänzende tiefschwarzen Glasfläche zu veredeln.

Heute gibt es Photovoltaikmodule mit individuellem Design, die zum Beispiel die Dachziegel imitieren, so dass die Photovoltaikanlage weniger auffällig ist. Hersteller und Lieferant ist das US-amerikanische Unternehmen Sistine Solar, das mit seinen Motiv PV-Modulen die Akzeptanz in der amerikanischen Bevölkerung für Photovoltaik erhöhen will.

Wie die Idee bei Europäischen Kunden aufgenommen wird wird sich bald zeigen. Laut Auskunft des Mit-Gründers von Sistine Solar, Ido Salama, führt das Unternehmen mit europäischen Modulherstellern bereits Gespräche zur Produkteinführung in Europa.

Angeblich beeinträchtigt die aufgedruckte Optik die Stromproduktion nur minimal. Zahlen gibt der Hersteller zur Zeit aber noch nicht an. Manfred Gorgus