Digitales Fachmagazin für Photovoltaik und erneuerbare Energien

19.09.2016

Blendgutachten in 3D

Neue Methode der Blendberechnung erlaubt die minutengenau Simulation von Reflexionen durch Solaranlagen und Glasfassaden in dreidimensionaler Darstellung als Bild und Video.

3-D Visualisierung einer Blendberechnung

3-D Visualisierung einer Blendberechnung ©Zehndorfer

Blendgutachten für Solaranlagen sind erforderlich, wenn Auto, Flug oder Bahnverkehr durch Reflexionen gefährdet werden könnten. Auch Anwohner von geplanten Solaranlagen haben ein Recht auf Schutz vor unzumutbarer Blendung.

Eine neue Methode der Blendberechnung erlaubt nun eine detaillierte Simulation von Reflexionen im dreidimensionalen Raum. Einzigartig ist dabei, dass nicht nur die direkten Spiegelungen der Sonnenstrahlen, sondern auch Streuungen des Lichts berücksichtigt werden.

Photovoltaikmodule und solarthermische Kollektoren haben oft strukturierte Oberflächen um mehr Licht zu absorbieren. Diese führen jedoch auch dazu, dass  Sonnenlicht in unterschiedliche Richtungen gestreut wird. Dadurch wird die Reflexionsdauer, der über den Himmel ziehenden Sonne länger und die Streuung  größer.

Die neue Berechnungsmethode von Reflexionen garantiert eine hohe, minutenfeine Auflösung während des Tages und eine tagesfeine Auflösung während des gesamten Jahres. Der Zeitpunkt und die Dauer der Blendung der Simulation entsprechen damit sehr genau der Realität. Aussagen über die Zumutbarkeit möglicher Blendungen können damit besser getroffen werden.

Auch die Blickwinkel werden in der Kalkulation exakt ermittelt, was speziell für den Straßenverkehr relevant ist. Letztendlich erlaubt die vollständige Darstellung aller gestreuten Lichtstrahlen auch ein präzises 3D-rendering und die simulierten Bilder bzw. Videos von einer geplanten Anlage lassen schon vor dem Bau einen realistische Einschätzung der Blendwirkung zu.

Zehndorfer Engineering Consulting setzt das neue 3-D Blendrendering als Spezialist für Blendgutachten für PV-, Solarthermie-Anlagen und Glasfassaden in Deutschland und Österreich ein. Dipl.-Ing. Jakob Zehndorfer ist gerichtlich beeideter Sachverständiger für Photovoltaik und hat über 10 Jahre Erfahrung auf den Gebieten Photovoltaik und Halbleiter. Zehndorfer